world-wide-wool.net

Ein Projekt zur Wollroute in der EUREGIO Rhein-Maas in  Trägerschaft der Jugendkunstschule  Bleiberger Fabrik, Aachen initiiert durch das Label aachenstricktschoen.com

Kunst, Unterricht & Kulturhistorische Fakten.

Wie passt das zusammen und wie kann das interessant für Jugendliche und Kinder werden?

Indem interessante Künstlerinnen und Künstler in die Schulen gehen und Projekte anbieten.
Indem Schülerinnen und Schüler mit Nadeln & Garn, Film & Fotographie und beim Tanz experimentieren, die Geschichte der Region erforschen und im öffentlichen Raum Kunstwerke installieren.
Indem Fragen an Experten der Wollroute gestellt werden können, Museen unsicher gemacht werden und Lehrerinnen und Lehrer die Themen des Projektes mit in ihren Unterricht nehmen.
Indem alle Beteiligten des Projektes Geschichten rund um ihre Heimat entdecken, die ihnen vielleicht sonst verwehrt geblieben wären.
Indem Ungewohntes einfach gemacht, Sehgewohnheiten verändert und neue Verbindungen hergestellt werden...

Wasser & Wolle…die erstaunlich simple Basis für eine grandiose Erfolgsgeschichte, die wirtschaftliche Entwicklung, Wohlstand, Arbeitsplätze und architektonischen Reichtum in Aachen und den anderen 5 Städten der Wollroute, die es zu Erforschen gilt, begründet hat.

Da wir alle uns immer schon kleiden mussten und kunstvoll kleiden wollten...haben sich im Laufe der Menschheitsgeschichte überall auf der Welt Zentren der Tuchherstellung gebildet. Die Städte der EUREGIO Maas-Rhein bildeten über alle Grenzen hinweg ein solches, sehr erfolgreiches Zentrum.

Die Tuchmachergeschichte hat die Region lange Jahrhunderte geprägt. Bis durch die Auslagerung der Textilproduktion in andere, preiswerter produzierende Länder der Welt, die wirtschaftlichen und sozialen Wachstumsmöglichkeiten in der Region ausgeschöpft waren. Dieses Ende der Tuchtradition liegt noch nicht so weit zurück und die Mitglieder der Arbeitsgruppe Wollroute versuchen die Geschichte wach zu halten.

Nun ist es an der Zeit in diesem Projekt die kulturgeschichtlichen Fakten durch Guerilla-Strick-Aktionen und Strick-Graffitis im öffentlichen Raum wach zu küssen und sie miteinander und mit aktuellen Themen der Zeit zu verbinden.


An den 6 beteiligten Schulen werden Künstler, Kulturvermittler und Lehrer gemeinsam mit den Schülern künstlerische Projekte entwickeln und das gemeinsame Ziel verfolgen, durch das textile Medium in Form gestrickter oder gehäkelter, gewickelter und gespannter Installationen an den Orten der historischen Architekturdenkmäler der Wollroute und an ihren Schulen sichtbare, bunte, monumentale Zeichen zu setzen und Verbindungen zu schaffen.

Internetseite: www.world-wide-wool.net

homesite